15 15 12 2023

Beschütze dich, beschütze dein Schreiben.

2023-12-15T20:50:34+00:00

Beschütze dich, beschütze dein Schreiben. . Der Roman beginnt ziemlich unvermittelt mit einer Ansprache der Mutter an ihre Tochter zu ihrer Geburt. Sie erzählt, wie Hekla nach einem isländischen Vulkan benannt wurde, der vier Jahre nach ihrer Geburt tatsächlich ausbrach. Der Vater packte das Kind ins Auto und musste sich leibhaftig davon überzeugen, „ob der Anblick beeindruckend und furchteinflößend sei und ob der Boden bebte.“ (S. 17) Und diese erste Reise hatte Hekla verändert, sie sprach nun Vulkanisch und schaute in den Himmel.  Der Roman erzählt aus Heklas Perspektive von einem Lebensabschnitt ihrer Freundin [...]

Beschütze dich, beschütze dein Schreiben.2023-12-15T20:50:34+00:00
30 30 10 2023

Versteck dich nicht hinter Wörtern.

2023-10-30T09:45:05+00:00

Versteck dich nicht hinter Wörtern. Die 13 Jährige Edith, Spitzname Eddy, muss die Sommerferien bei ihrer Oma  verbringen, während ihre Freundinnen exklusive Urlaube vor sich haben. Für einen langen teuren Urlaub haben ihre Eltern kein Geld, obendrein streiten sie sich ständig. So landet Eddy also mäßig gut gelaunt in dem kleinen Landhotel ihrer Oma in einem Kaff und bezieht dort ein Zimmer voll mit den Möbeln der Vorbesitzer, die sogenannte Bruchbude. Schon bald trifft sie frühere Freunde wieder: den „kuhlen Matti“ und den echt liebenswerten Berg. Mit den Jungs verbringt sie Zeit am See [...]

Versteck dich nicht hinter Wörtern.2023-10-30T09:45:05+00:00
8 08 10 2023

Die Wirkung des Briefeschreibens.

2023-10-08T20:11:31+00:00

Die Wirkung des Briefeschreibens. Katis Geschichte und Lebensveränderung begann mit einem Brief. Diesen schrieb sie an den Priester, der auf der Beerdigung von ihrer Mutter eine Rede hielt, die nur aus holen Phrasen bestand. So schrieb Kati ihren Ärger heraus in einem Brief, getippt auf der alten Schreibmaschine  ihres Vaters. Als sie keine Antwort vom Priester erhielt, schrieb sie einen neuen Brief an ihn. Dieses Mal jedoch lieferte sie ihn persönlich beim Priester ab und las ihm den Brief vor. „Der Brief war getippt, aber eigentlich war er geschrien.“ (S. 9) Weil sich Kati [...]

Die Wirkung des Briefeschreibens.2023-10-08T20:11:31+00:00
23 23 05 2023

Vom Anderswerden durch Worte.

2023-05-23T08:35:28+00:00

Vom Anderswerden durch Worte. Dieses Buch ist ein weiterer Jugendroman, der auf ganz nachdrückliche Weise erfahrbar macht, welche Bedeutung das Lesen und Schreiben für Menschen haben kann.  Jam ist neu auf einer Schule für „emotional fragile, hochintelligente Teenager“. Dort kommt sie in die Literaturklasse von Mrs. Quenell - zusammen mit vier anderen Jugendlichen, die alle etwas Tragisches erlebt haben. Sie wissen nicht, warum sie von der Lehrerin für diesen Kurs ausgewählt wurden und ihre Lehrerin äußert sich dazu nicht. Sie liest und bespricht mit den Jugendlichen Sylvia Plaths „Die Glasglocke“. Streng und zugleich auf [...]

Vom Anderswerden durch Worte.2023-05-23T08:35:28+00:00
9 09 05 2023

Vom Verbinden durch Worte.

2023-05-09T08:04:34+00:00

Vom Verbinden durch Worte. In diesem poetischen Jugendroman geht es um die Bedeutung von Worten und Poesie, es geht ums Erinnern und Bewahren. Die jungen Protagonisten, Rahel und Henry, waren einmal beste Freunde. Als sie mit ihrer Familie ans Meer zieht und es ein kommunikatives Missgeschick zwischen den beiden gibt, bricht Rahel den Kontakt ab, die beiden entzweien sich. Und während Henry fortan eine on-off-Beziehung mit dem begehrtesten Mädchen der Klasse führte, erlebten Rahel und ihre Familie ein Unglück. Schließlich konnte Rahel dort am Meer nicht mehr bleiben und kehrte mit Trauer und einem [...]

Vom Verbinden durch Worte.2023-05-09T08:04:34+00:00
24 24 10 2022

Erzählen gegen das Vergessen

2022-10-24T09:46:34+00:00

Erzählen gegen das Vergessen Es geht um Erinnern und Vergessen. Es geht darum, wie beides miteinander zusammenhängt. Und es geht darum, wie man vom Erinnern und Vergessen erzählen kann.  Wir lesen die Geschichte von Iris, die ein paar Tage in ihrem Erbe verbringt, dem Haus ihrer Oma Bertha, und überlegt, ob sie es behält. Dabei erinnert sie sich an die Lebensgeschichten, die ihre Familie prägten. Und das sind besonders die Geschichten der Frauen. Vielfältiger Frauen, die auf ganz verschiedene Weise Opfer bringen, arbeiten und sich emanzipieren, die sich suchen in einer anderen, die weggehen [...]

Erzählen gegen das Vergessen2022-10-24T09:46:34+00:00
9 09 10 2022

Was ist eigentlich wichtig? 

2022-10-09T10:09:21+00:00

Was ist eigentlich wichtig? Writers and Lovers - darum geht es, genau wie der Titel es sagt. Casey, die Protagonistin, arbeitet an ihrem Roman und das trotz wirklich zahlreicher und bedrückender Erfahrungen, die sie machen musste. Es ist eine ziemlich lange Liste: Sie hat durch ihr Studium sehr hohe Schulden angehäuft und die Eintreiber sind hinter ihr her. Aktuell kellnert sie in einem Restaurant, wo Menschen ihre Machtpositionen ausnutzen und sie von einem Koch sexuell belästigt wird. Dieser Job sichert ihr etwas Einkommen, besonders das Trinkgeld, und ab und zu ein paar übriggebliebene Speisen. [...]

Was ist eigentlich wichtig? 2022-10-09T10:09:21+00:00
9 09 05 2022

Habe ich dir eigentlich schon dieses Buch vorgestellt?

2022-05-09T09:50:18+00:00

Habe ich dir eigentlich schon dieses Buch vorgestellt? Bei manchen Büchern scheint es Fügung zu sein, dass ich ihnen begegne. Bei dem Buch von Sibylle Berg „Habe ich dir eigentlich schon erzählt…“ waren es zwei Aspekte, die mich zu ihm führten: 1. Anfang März 2022 las ich das Buch Frauenliteratur (ja, das Wort Frauen ist durchgestrichen) von Nicole Seifert. Durch dieses Buch wurde ich mit der Frage konfrontiert, wie oft ich eigentlich Bücher von Schriftstellerinnen lese. Ehrlicherweise hatte ich mir davor kaum Gedanken darüber gemacht. Hab ich also gleich mal überlegt. In der Schule [...]

Habe ich dir eigentlich schon dieses Buch vorgestellt?2022-05-09T09:50:18+00:00
8 08 04 2022

„Im Kern einer jeden Geschichte gibt es ein Rätsel.“

2022-04-08T08:18:41+00:00

„Im Kern einer jeden Geschichte gibt es ein Rätsel.“ (S. 91) Beim camp nanowrimo Juli 2021 habe ich das Buch „Der Geschichtenerzähler oder das Geheimnis des Glücks“ von Joel Ben Izzy wiedergelesen und zu jedem Kapitel meine Erfahrungen und Leseeindrücke in Self Love Letters festgehalten. Verbindend war für mich zu diesem Zeitpunkt, dass es in der Geschichte darum geht, dass die Hauptfigur, der Geschichtenerzähler Joel, seine Stimme verloren hat und damit sein Arbeitswerkzeug, sein Medium, um sich auszudrücken, sogar sein Lebenssinn und seine Identität stehen in Frage.  Ich selbst hatte mir einige Zeit zuvor den [...]

„Im Kern einer jeden Geschichte gibt es ein Rätsel.“2022-04-08T08:18:41+00:00
8 08 04 2022

Küssen. Schreiben. Leben

2022-04-08T08:31:11+00:00

Küssen. Schreiben. Leben. In diesem Jugendroman begleiten wir die Protagonistin Sheherazade auf ihrem Weg zu einer selbst-bewussten jungen Frau und Schriftstellerin. Wir lernen sie kennen, als sie zusammen mit ihrer Mutter den Arzt des Vaters im Krankenhaus sprechen. Der Vater kam mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus. In diesem Gespräch, welches im Buch verwoben ist mit Ausschnitten der Zine*-Kunst von Sheherazade, erfahren wir bereits, dass die Familie vor Jahren aus dem Krieg im Westjordanland nach Dänemark floh, um ihrer damals 7jährigen Tochter ein sicheres Leben zu ermöglichen. Der Vater konnte den Krieg aber nicht hinter [...]

Küssen. Schreiben. Leben2022-04-08T08:31:11+00:00