Schreibcoaching mit Nora

Mein Verständnis von Schreibcoaching

In meinem Schreibcoaching für wissenschaftliche und sachliche Texte geht es um dich und dein Schreibvorhaben. Ich unterstütze dich darin, die Schreibaufgabe zu bewältigen, die vor dir liegt oder in der du mittendrin steckst. Dabei werde ich dir Strategien mitgeben, um deinen Schreibprozess zu organisieren und leichter und selbstbewusster zu bewältigen. Du bekommst von mir Techniken an die Hand, die dein Schreiben und deine Texte verbessern können. Vor allem geht es darum über deinen Text und dein Schreiben zu sprechen und dich Schritt für Schritt durch den Prozess zu begleiten. 

Ein Coaching-Prozess ist immer ein Lernprozess, der auf beiden Seiten Zeit und Vertrauen braucht. Außerdem braucht der Prozess deine Bereitschaft, deine Handlungen und Vorstellungen im Schreiben und bei Texten zu reflektieren, dich auf neue Schreibtechniken einzulassen und aktiv den Coachingprozess zu gestalten. 

Themen des Schreibcoachings

Das Schreibcoaching bei mir ist richtig für dich, wenn du dabei bist einen wissenschaftlichen oder sachlichen Text zu verfassen. Das kann die Abschlussarbeit des Studiums sein oder auch eine Hausarbeit oder eine andere Arbeit im Studium. Es kann sich auch um deine Doktorarbeit handeln, das Exposé dafür oder um einen Fachartikel, den du verfassen musst. Ebenso passt das Schreibcoaching für Sachtexte bzw. Sachbücher. 

Anhand deines konkreten Schreibvorhabens sprechen wir über alle möglichen Aspekte des wissenschaftlichen / sachlichen Schreibens. Dazu zählen Themen, die mit dem Text selbst zusammenhängen: 

  • Themenwahl und Themeneingrenzung 
  • die Forschungsfrage oder das Ziel des Textes 
  • die Struktur, den Roten Faden der Arbeit entwickeln
  • Anforderungen an den Text
  • Fachtexte im eigenen Text verarbeiten und zitieren
  • wissenschaftlich formulieren, leserorientiert und verständlich schreiben
  • Textüberarbeitung
  • Textfeedback und Lektorat 

Ebenso gehört zum Schreibcoaching dazu, über Dinge zu sprechen, die mit deinem Schreibprozess und dir als schreibende Person verknüpft sind: 

  • Verstehen des eigenen Vorgehens, passende Schreibstrategien finden
  • Zeitplanung
  • Schreibroutinen entwickeln 
  • Schreibblockaden vorbeugen und überwinden
  • Umgang mit Selbstzweifeln 
  • Selbstfürsorge während des Schreibprozesses 
  • Schreiben zur Reflexion und Weiterentwicklung nutzen

Doch vorgefertigten Plan und eine festgelegte Themenauswahl im Schreibcoaching gibt es nicht. Ich gehe immer auf dein Anliegen ein und erörtere mit dir zusammen, was noch gerade wichtig ist. Ich beantworte deine Fragen und spiegele in dir in meinen Worten, was ich von dir wahrnehme und sage dir, was mir dazu einfällt und was ich dir mit auf den Weg geben möchte. So bekommst du die Hilfe, die du dir wünschst und ich nenne dir noch Dinge, an die bisher vielleicht noch nicht gedacht hast.

Vorgehen beim Schreibcoaching

Für ein Schreibcoaching sollten wir uns kennenlernen und schauen, ob wir uns eine Zusammenarbeit vorstellen können. Auch das Verfassen von sachlichen und wissenschaftlichen Texten ist ein persönlicher und auch zum teil sensibler Prozess. Dies braucht Vertrauen genau wie der Coaching-Prozess. Daher starten wir mit einem kostenlosen 15minütigen Kennenlern-Gespräch via Telefon, in dem du mir kurz von deinem Schreibvorhaben erzählst und dein Anliegen an das Schreibcoaching. Am Ende vereinbaren wir, ob und wie wir zusammenarbeiten werden. 

Entscheidest du dich für das Schreibcoaching, sende ich dir einen Coachingvertrag und du schickst ihn mir unterschrieben zurück. Sobald das erfolgt ist, vereinbaren wir unser erstes Gespräch von 60 Minuten und beginnen mit der Arbeit an deinem Schreiben und Text. Alle weiteren Termine und Anliegen besprechen wir danach in den Gesprächen. 

Preis des Schreibcoachings

Ich unterscheide bei meinem Honorarsatz für ein Coaching-Gespräch von 60 Minuten zwischen den Studienabschlüssen und damit den Ansprüchen und Anforderungen an die Texte:

  • Für Arbeiten im Bachelor- und Master-Studium wie Hausarbeiten, Projektarbeiten, Praktikumsberichte liegt der Stundensatz bei 60€ 
  • Für Bachelorarbeiten liegt der Stundensatz bei 60€ 
  • Für Masterarbeiten liegt der Stundensatz bei 70€ 
  • Für Doktorarbeiten sowie Sachtexte und Fachartikel  liegt der Stundensatz bei 80€ 

Da wir im Schreibcoaching über Texte sprechen, gehört meist auch das Lesen der Texte dazu. Das heißt, viele meiner Coachees wünschen sich Rückmeldungen zu ihren Texten. Textfeedback ist auch mir sehr wichtig und wird von mir in Ruhe und mit Sorgfalt durchgeführt. Dafür erhebe ich einen Honorarsatz von 2,50 € pro Norm-Seite (2000 Zeichen inkl. Leerzeichen). Außerdem kannst du von mir auch ein Lektorat deines Textes erhalten. Bei einem Lektorat erhält du in deinem Text Kommentare zur Verständlichkeit und Angemessenheit des Textes sowie zur Struktur und konkrete Änderungsvorschläge auf der strukturellen und sprachlichen Ebene. Zusätzlich korrigiere ich weitestgehend die Rechtschreibung und Grammatik. Allerdings sollte nach den Überarbeitungen auf der inhaltlichen, strukturellen und formulierenden Ebene immer noch mal ein abschließendes Korrektorat durchgeführt werden. Der Honorarsatz für Lektoratsarbeit liegt bei 3 € / Normseite und erfolgt schriftlich.

Hast du Interesse an einem Schreibcoaching mit mir? Dann lass uns sprechen. Schreib mich hier an und nenne mir kurz dein Schreibvorhaben und dein Anliegen sowie drei Terminwünsche. 


    Datenschutzhinweis: Ihre Anfrage wird verschlüsselt übertragen. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden dürfen. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter Datenschutzerklärung